© OEZEN-REIMER + PARTNER

Brandschutz

Ihre Ansprechpartner für den Fachbereich Brandschutz sind Dipl.- Ing. (FH) Frank Nermerich und Dipl.- Ing. (FH) Yvonne Müller. Als staatlich anerkannte Sachverständige für die Prüfung des Brandschutzes arbeiten sie mit ihrem spezialisierten Team daran, die Belange des vorbeugenden Brandschutzes in Zusammenarbeit mit Entwurfsplanern, Bauherren und ausführenden Unternehmen und in Absprache mit den Behörden in der Planung umzusetzen. Sonderbauten wie z.B. Industriebauten, Versammlungsstätten, Verkaufsstätten, Schulen, Krankenhäuser etc. werden bzgl. des Brandschutzes durchgeplant, um sowohl den erforderlichen Personen- als auch den geforderten Sachschutz zu gewährleisten.

Ebenso gehören das Erstellen von Feuerwehrplänen, von Flucht- und Rettungswegplänen, die Erstellung von Brandschutzordnungen sowie die brandschutztechnische Beratung bei Mängeln in der Ausführung zu unseren Leistungen. Auch werden von uns Brandschutzuntersuchungen an vorhandenen Gebäuden, insbesondere in Bezug auf die Berücksichtigung des Bestandsschutzes, durchgeführt.

Gerne begleiten wir Sie von der Planung bis zur Bauausführung und Fertigstellung Ihres Bauvorhabens mit einer kontinuierlichen fachtechnischen Beratung in Fragen des Brandschutzes sowie in einer Gesamtheitsbetrachtung auch in schallschutz- und wärmeschutztechnischen Angelegenheiten, sowie in statischen Fragen.

Unser Leistungsspektrum auf dem Gebiet des Brandschutzes umfasst:

  • Tätigkeit als Prüfer für vorbeugenden Brandschutz
  • Erstellung von Brandschutzkonzepten und Gutachten
  • Brandschutztechnische Beratung zur Ausführung und während der Bauphase
  • Brandschutztechnische Beratung bei der Konzeptionierung von Leitungsanlagen
  • Brandschutztechnische Bauüberwachung
  • Ausstellung der Bescheinigung über die stichprobenhaften Kontrollen des Brandschutzes während der Bauausführung
  • Erstellen von Feuerwehrplänen
  • Erstellen von Flucht- und Rettungswegplänen
  • Erstellen von Brandschutzordnungen
  • Durchführung von Brandsimulationsberechnungen

Projekte

© OEZEN-REIMER + PARTNER

V2 Offices - Neubau Bürogebäude Pützchens Chaussee

Bauherr: RENUM Projektgruppe GmbH
Architektur: OEZEN-REIMER + PARTNER ARCHITEKTEN · INGENIEURE
Bauwerk: Bürogebäude
Ort: Bonn
Planungs- und Bauzeit: 2000-2022 (geplant)
Leistungsumfang: Brandschutzkonzept Lph 1-4, 5 und 8, Tragwerksplanung, Bauphysik mit DGNB Auditierung, SiGeKo,

Projektdetails

Brandschutz

  • Ausbildung von Nutzungseinheiten, Verzicht notwendiger Flure

 

Webcam der Baustelle

Projekt / Bauherr RENUM Projektgruppe GmbH: https://www.v2offices.de/

Hotel Moxy Köln Airport

Bauherr: Art-Invest Real Estate Funds GmbH
Architektur: JSWD Architekten GmbH & Co. KG
Bauwerk: Hotelgebäude
Ort: Gelände des Flughafens Köln/Bonn
Planungs- und Bauzeit: 2018-2020, Fertigstellung Sommer 2021
Leistungsumfang: Brandschutzkonzept Lph 1-4, 5 und 8, Tragwerksplanung, Bauphysik,

Projektdetails

  • Hotelnutzung: 1.-4.OG mit 250 Hotelzimmern, EG u.a. Fitnessbereich, 5. OG Nutzung als Versammlungsstätte mit Gastronomie, offenem Küchenbereich und Dachterrasse
  • Rettungswegführung über drei notwendige Treppenräume
  • Brandmeldeüberwachung (Vollschutz)

Neubau Jugendherberge Duisburg Sportpark

Bauherr: Deutsches Jugendherbergswerk, LV Rheinland e.V.
Architektur: hmp ARCHITEKTEN ALLNOCH UND HÜTT GmbH, Köln
Bauwerk: Hotel, Büro- und Verwaltung
Ort: Duisburg
Planungs- und Bauzeit: 2011–2013
Leistungsumfang: Brandschutzkonzept, Tragwerksplanung, Bauphysik

Projektdetails

  • Dreigeschossige modernste Sport-Jugendherberge Europas, zum größten Teil unterkellert, mit 7 Tagungsräumen für bis zu 176 Personen und hauseigener Sporthalle
  • Brandschutzkonzept und Fluchtwegpläne für Neubau inkl. Baubegleitung, Lph 1-9 nach AHO
© Studierendenwerk Bonn

Studentenwohnheim Römerlager

Bauherr: Studierendenwerk Bonn AöR
Architektur: Koenigs & Schumacher
Bauwerk: Wohngebäude
Ort: Bonn
Planungs- und Bauzeit: 2010-2012
Leistungsumfang: Brandschutzkonzept

Projektdetails

  • Brandschutzkonzept für bestehendes Hochhaus inkl. Baubegleitung, Lph 1 bis 9 nach AHO
  • Wohnheim mit  bis zu 16 Obergeschossen (578 Appartements, Sport- und Tagungsbereich)

Neubau Zentrum für Integrative Medizin (ZIM) - Universitätsklinikum Bonn

Bauherr: Universitätsklinikum Bonn
Architektur: Heinle, Wischer und Partner, Köln
Bauwerk: Krankenhaus
Ort: Bonn
Planungs- und Bauzeit: 2010-2011
Leistungsumfang: Brandschutzkonzept Tragwerksplanung, Bauphysik

Projektdetails

  • Brandschutzkonzept für Neubau inkl. Baubegleitung, Lph 1 bis 9 nach AHO
  • Beurteilung nach KhBauVO: Neubau mit Teilunterkellerung und fünf oberirdischen Geschossen zzgl. Technikstaffelgeschoss sowie Verbindungstunnel zu den Nachbargebäuden

Neubau Rheinpark Düsseldorf (KWS 183)

Bauherr: FRANKONIA Eurobau Rheinpark Düsseldorf GmbH, Nettetal
Architektur: RKW Rhode Kellermann Wawrowsky, Düsseldorf
Bauwerk: Büro- und Verwaltungsgebäude
Ort: Düsseldorf, Kaiserswerther Straße 183
Planungs- und Bauzeit: 2008-2011
Leistungsumfang: Brandschutzkonzept Bauphysik

Projektdetails

  • Brandschutzkonzept für Neubau inkl. Baubegleitung, Lph 1 bis 9 nach AHO
  • Fünfgeschossiger Neubau plus Aufstockung eines bestehenden Gebäudeteils mit Tiefgarage in zwei Untergeschossen
© Knut Laubner

Neubau 5-Sterne-Hotel Kameha Grand in Bonn (Bonner Bogen)

Bauherr: Bauherrengemeinschaft BonnVisio Immobilienverwaltung / Renum Gruppe
Architektur: Architekturbüro Schommer, Bonn
Bauwerk: Hotel- und Bürobau
Ort: Bonn
Planungs- und Bauzeit: 2006-2009
Leistungsumfang: Brandschutztechnische Beratung zur Bauausführung Tragwerksplanung

Projektdetails

  • Bauüberwachung und Brandschutztechnische Beratung zur Bauausführung, Lph 8 nach AHO
  • Prüfung und Bearbeitung der Brandfallsteuermatrix
Sankt Augustin

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

Bauherr: ARGE Assmann / hmp ARCHITEKTEN ALLNOCH UND HÜTT GmbH
Architektur: hmp ARCHITEKTEN ALLNOCH UND HÜTT GmbH
Bauwerk: Hochschulgebäude
Ort: Sankt Augustin und Rheinbach
Planungs- und Bauzeit: 2014-2017
Leistungsumfang: Bauphysik, Tragwerksplanung, Brandschutz

Projektdetails

  • Dreigeschossiger Erweiterungsneubau mit Teilunterkellerung für Büro-, Seminar- und Laborräume sowie Flächen für technische Installationen und Drittmittelzentrum Sankt Augustin (ZAF) mit insgesamt 803 m² Nutzfläche als separater Baukörper.
    Zusätzlich Erweiterung der Bibliothek im zweiten OG des Bestandsbaus durch Ausbau des vorhandenen Staffelgeschosses um rund 140 m².
  • Am Standort Rheinbach zweigeschossiger Erweiterungsneubau und Drittmittelzentrum Naturwissenschaften Rheinbach (ZAF) im darüber liegenden Staffelgeschoss, wo sich auch die Technikzentrale befindet.
    Zusätzlich auch hier Erweiterung der Bibliothek im ersten OG des bestehenden Bauteils C durch einen Anbau.